Menu Sprache: EN/DE
  • home

Update: Unwetterkatastrophe in der Eifel

Vor zwei Monaten erschütterte eine verheerende Unwetterkatastrophe die Eifel und verursachte immense Schäden und unvorstellbares menschliches Leid. Die Auswirkungen werden die Region und die Menschen, die in ihr leben, noch lange beschäftigen. 

Was im Zusammenhang mit der Katastrophe aber auch in Erinnerung bleiben wird, ist die unbeschreibliche Hilfsbereitschaft, der große Zusammenhalt und die Menschlichkeit, welche die Betroffenen in den letzten Wochen erfahren haben. Dafür möchten wir uns von Herzen bei allen Geschäftspartnern der AKRO-PLASTIC GmbH, ihren Zweigniederlassungen sowie der FEDDEM GmbH & Co. KG bedanken. Auch für die so zahlreich zum Ausdruck gebrachte, ehrliche Anteilnahme, Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung in den unter-schiedlichsten Formen sind wir sehr dankbar. 

Angesichts der großen Anzahl von Mitarbeitenden, die persönlich von der Unwetterkatastrophe betroffen waren und immer noch sind, hatten wir mit erheblichen negativen Auswirkungen auf das operative Geschäft gerechnet. Durch den kollegialen Einsatz und den Zusammenhalt aller Mitarbeitenden, ist es uns jedoch gelungen, das Geschäft stabil fortzuführen und unsere Kunden ausreichend mit Material zu versorgen. 

Nachdem unsere Standorte in Niederzissen nicht direkt von der Flut betroffen waren und die betroffenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zwischenzeitlich die Arbeit in den Werken wieder aufnehmen konnten, freut es uns Sie darüber zu informieren, dass wir infolge der Unwetterkatastrophe in der Eifel zukünftig keine weiteren negativen Auswirkungen auf das operative Geschäft der AKRO-PLASTIC GmbH, ihrer Zweigniederlassungen sowie der FEDDEM GmbH & Co. KG mehr erwarten. 
Wir bedanken uns noch einmal herzlich für Ihre Unterstützung in den vergangenen Wochen. 
 

Mit freundlichen Grüßen

FEDDEM GmbH & Co. KG